Alternative Unterstützung beim Abnehmen

Ohrakupunktur kann beim Abnehmen unterstützend wirken, weil ein schnelleres Sättigungsgefühl, ein schnellerer Stoffwechsel und eine beschleunigte Fettverbrennung eintreten sollen. (Foto: tankist276 / Fotolia)
Ohrakupunktur kann beim Abnehmen unterstützend wirken, weil ein schnelleres Sättigungsgefühl, ein schnellerer Stoffwechsel und eine beschleunigte Fettverbrennung eintreten sollen. (Foto: tankist276 / Fotolia)

Können Homöopathie, Akupunktur und Hypnose beim Schlankwerden helfen?

(dbp/nas) „Die Diät, die Spaß macht“. „Abnehmen im Schlaf“. „Schlank ohne Hungern“. Wenn es ums Abnehmen geht, stößt man überall auf viele verlockende Versprechungen. Ganz schnell und ganz einfach soll es gehen und am besten, ohne dass man selbst viel tun muss? „Wer Gewicht verlieren will, muss etwas an seinem Lebensstil ändern, daran führt letztlich kein Weg vorbei“, sagt Dr. Christina Holzapfel vom Kompetenznetz Adipositas an der Technischen Universität München. Wichtig dabei ist: Das Konzept muss alltagstauglich sein.

Eigentlich ist es ganz simpel: Um abzunehmen, muss man dafür sorgen, dass im Körper eine negative Energiebilanz herrscht, erklärt Dr. Holzapfel – es müssen mehr Kalorien verbrannt werden als man zu sich nimmt. Aber wie genau man diese Bilanz erzielt, das ist sozusagen die Gretchenfrage. Eine Methode um abzunehmen, die langfristig Erfolg haben soll, sollte sich sowohl am sogenannten Body-Mass-Index (BMI) wie auch an den persönlichen Vorlieben und Möglichkeiten orientieren, so die Ernährungswissenschaftlerin.

Alternative Methoden können unterstützend wirken

Egal ob es Akupunktur oder Hypnose ist – alternative Ansätze sind nicht in den Leitlinien der Deutschen Adipositas-Gesellschaft enthalten, sagt Dr. Christina Holzapfel: „Es gibt nur wenig wissenschaftliche Erkenntnisse dazu“. Wenn jemand auf eine alternative Therapie „schwöre“ und diese mit einer Veränderung der Ernährungs- und Bewegungsgewohnheiten kombinieren wolle, dann könne das als unterstützende Maßnahme unter Umständen hilfreich sein.

Die psychologische Komponente ist eine ganz entscheidende beim Abnehmen. Was also die Motivation und das Durchhaltevermögen stärkt, was vielleicht auch den Stress reduziert oder den Stoffwechsel ankurbelt, kann sozusagen indirekt ein gesundes Körpergewicht unterstützen. Ein „Wundermittel“ aber, mit dem man abnimmt, ohne selbst etwas zu tun, das gibt es nicht.

Wo genau können Akupunktur & Co. ansetzen?

In der traditionellen Chinesichen Medizin (TCM) wird Akupunktur zum Heilen oder Lindern vieler Leiden erfolgreich eingesetzt. Laut der Heilpraktiker Onlineakademie www.heilpraktiker-ausbildung.net könne Akupunktur vor allem bei Menschen, die nicht aus Hunger, sondern „Frust“ essen, helfen, diesen Kreislauf zu durchbrechen.

„Die gezielt gesetzten Akupunkturnadeln unterstützen aber auch Menschen, denen nach unzähligen erfolglosen Diäten die Motivation oder das Durchhaltevermögen fehlt.“, heißt es auf den Infoseiten weiter. Abnehmen durch Akupunktur allein sei jedoch wenig erfolgversprechend. Besonders die Ohrakupunktur eigne sich beim Abnehmen aber unterstützend, da folgende Effekte verursacht werden sollen: ein schnelleres Sättigungsgefühl, ein schnellerer Stoffwechsel und eine beschleunigte Fettverbrennung.

Auch Hypnose kann auf dem Weg zum Wunschgewicht unterstützend eingesetzt werden. Laut dem Deutschen Verband für Hypnose (DVH) wird dabei das Unterbewusstsein effektiv und nachhaltig auf eine gesunde, dem Gewichtsziel förderliche, Ernährung umgestellt. „Plötzlich macht es Spaß, sich gesund zu ernähren. Der Hunger nach Süßem etc. wird verringert und die Ernährung findet wieder bewusst statt.“

Schließlich kann auch Homöopathie beim Abnehmen helfen. Hier sollte man sich von einem erfahrenen Heilpraktiker oder Arzt mit dem Zusatzgebiet „Naturheilkunde“ beraten lassen. Beispielsweise gibt es verschiedene Substanzen, die den Stoffwechsel anregen und dadurch ihren Beitrag zur Gewichtsreduktion leisten können.

Beitrags-ID:
4950817
Kategorie(n):
Quellenangaben:
Interview mit Dr. Christina Holzapfel, Kompetenznetz Adipositas (geführt im Dezember 2015); Online-Informationen der Deutschen Adipositas-Gesellschaft (http://www.adipositas-gesellschaft.de/index.php?id=215), Onlineinformationen der Onlineakademie Heilpraktiker-Ausbildung http://www.heilpraktiker-ausbildung.net; Onlineinformationen des Deutschen Fachverbands für Hypnose (https://hypnose-fachverband.de/info/schlank-durch-hypnose); (alle Infos abgerufen im Dezember 2015)